Regenbogenbrücke

Eine Brücke verbindet den Himmel und die Erde.
Wegen der vielen Farben nennt man sie die Brücke des Regenbogens.
Auf jener Seite der Brücke liegt ein Land mit Wiesen, Hügeln und saftigen, grünen Gras.
Wenn ein geliebtes Tier auf der Erde für immer eingeschlafen ist,
geht es zu diesem wunderschönen Ort.
Dort gibt es immer was zu fressen und zu trinken,
und es herrscht warmes, schönes Frühlingswetter.
Die alten und kranken Tiere sind wieder jung und gesund.
Sie spielen den ganzen Tag zusammen.
Sie haben keine Zeit, sich einsam zu fühlen.
Sie vermissen dich, aber mit der besonderen Weisheit,.
die Tiere haben, vertrauen sie darauf, das sich dieser Zustand bald ändert.
Und während sie sich vergnügen, warten sie voller Vertrauen.
So rennen und spielen sie jeden Tag zusammen,
bis eines Tages plötzlich eines der Tiere inne hält und aufsieht.
Die Nase bebt, die Ohren stellen sich auf, und die Augen werden ganz gross!
Plötzlich rennt es aus der Gruppe heraus und fliegt über das grüne Gras.
Die Füße tragen es schneller und schneller.
Es hat dich gesehen.
Und wenn du und dein spezieller Freund sich treffen,
nimmst du ihn in deine Arme und hältst ihn fest.
Dein Gesicht wird geküsst, wieder und wieder,
und du schaust endlich glücklich in die Augen deines geliebten Tieres,
das solange aus deinem Leben verschwunden war,
aber nie aus deinem Herzen.
Dann überschreitet ihr gemeinsam die Brücke des Regenbogens, und ihr werdet nie wieder getrennt sein...

Aus dem Amerikanischen stammt die Geschichte der Regenbogenbrücke

 

 

Kelly

Leider ist unsere liebe Kelly am vergangenen Montag verstorben.

Kelly war ein aussergewöhnlich lieber und bescheidener Hund.

Schon die kleinsten Kleinigkeiten haben ihr Freude bereitet.

Ihr Schwänzchen hat immer gewackelt. Wir sind dankbar,

sie 4 Jahre lang bei uns gehabt zu haben.

Danke Engel. Detlev und Ilona

 

 

 

Sheila

Sie kam im März 2007 als Welpe zur Familie Otten.

Nun Musste sie unerwartet nach 9 ½ Jahren,

nach kurzer Krankheit, über die Regenbogenbrücke gehen.

 

Wir wünschen dir dort ein genauso tolles Leben wie du es

 bei deiner Familie hattest.

 

Alle denken an dich......

 

 

 

Chris

Chris ist nicht mehr bei uns ...

Am 1.5.15 sind wir nach einem Zusammenbruch mit ihm zum Tierarzt gefahren u wollte ihn einschläfern lassen ...kaum dort angekommen erholte er sich u. wir haben ihn wieder mit nach Hause genommen ...dann keine 2 Monate später kamen die Krampfanfälle u wieder haderten wir ...aber auch hier kämpfte Chris  und er gewann noch gut 11 Monte Rentner Dasein !

Doch an Ostern bekam er starken Durchfall der ihn sehr schwächte , doch er kämpfte und es sah kurz so aus als habe er es geschafft ...Aber am letzten WE verschlechterte sich sein Zustand rapide  ..er verweigerte das Futter , selbstgekochtes Huhn geht sonst immer , u er lag nur noch ..zum Pipi machen wollte er aufstehen das ging nicht  und das ärgerte ihn sehr  was er mit brummen u fiepten deutlich machte .. also musste er unter sich lassen  u wir wechselten die Unterlagen .. somit war  uns alles klar was wir zu tun haben .

Beim Tierarzt angekommen ging alles schnell und ohne Komplikationen ...auch kämpfte er nicht mehr ..

Nun liegt er im Garten bei den anderen Familien Tieren               3 Hunde u 1 Chinchilla

Wir sind sehr traurig wissen aber das es der richtige  Weg und Zeit war ..das tröstet etwas ..

Sein getrappel auf dem Laminat fehlt uns aber jetzt schon ...

  Sandra mit Familie

 

 

 

Timo

Heute Mittag haben wir uns entschlossen, Tino einzuschläfern. Schon in den letzten Wochen war er immer häufiger krank und             wurde zusehends schwächer.
Ich bin sehr traurig, mich tröstet aber, daß er noch 2 schöne Jahre hier hatte. Das hätten wir damals, als wir ihn von Tuoro mitgenommen haben, ganz bestimmt nicht gedacht.

Sei glücklich, kleiner Tino, egal, wo Du jetzt auch sein magst!

 

 

 

Valentina

Valentina ist ihrem Kumpel Tino gefolgt.

Danke Delia das du ihnen noch ein paar schöne Jahre geschenkt hast sie werden dich nicht vergessen.

Alles Gute, kleine Valentina !

 

 

 

 

 

Sugar

Sugar

Eine liebenswerte alte Dame und treue Begleiterin von Giesela,

hat ihren Weg zur Regenbogenbrücke gemacht.

Sie hat zwar nie neue Besitzer gefunden, aber ihr Zuhause von Anfang an.

Danke Gisela

 

 

 

 

Ice

Ice, du gehörtest zu einen der ersten Hunde, die wir vermittelt haben.

Seit 2004 hast du ein wunderbares Zuhause gefunden bei Anja.

10 Jahre ist schon eine aussergewöhnliche Zeit, daran sieht man, wie sehr sich Anja um dich gekümmert hat, denn du warst damals kein Welpe.

Nun bist du über die Regenbogenbrücke gegangen und hinterlässt eine grosse Lücke, gefüllt mit Traurigkeit, aber auch mit Zuversicht, das ältere Hunde aus dem Tierschutz unser Leben sehr lange bereichern können.

Dafür danken wir dir und Anja sehr.

Du hast immer einen besonderen Platz in unseren Herzen….

 

 

Paul

Paul (ehemals Dumbo )

dufte noch fast 3 Jahre in seinem neuen Zuhause mit Hundekumpel      Carlos genießen.

Leider konnte er sich von einer Bauchspeicheldrüsenentzündung und einem leichten Schlaganfall nicht mehr erholen und hat sich mit                jetzt ca. 13 Jahren auf die Reise gemacht…

Vielen Dank an Steffi und Ute – für alles

 

 

 

Günther

Günther…

… hat es leider auch nicht geschafft und hat seinen Kampf gegen die Krankheit verloren.

Er hatte viel Pech in seinen 11 Jahren, aber letztendlich auch das große Glück in seine alte Pflegestelle zurückkehren zu können, nachdem sein neues Frauchen schwer erkrankte.

Er war immer etwas „speziell“, aber gerade das             machte ihn aus…

Danke Petra, dass er bis zum Schluss bei dir sein konnte…

 

 

 

Lara

Leider kann Lara nicht mehr in den Genuß ihre Spenden kommen, denn ihr gesundheitlicher Zustand hatte sich über Weihnachten so verschlechtert, dass sie nicht mehr leben konnte und wollte. Wir haben sie schweren Herzens gehen lassen. Lara hatte kein schönes Leben. Sie lebte lange Jahre in einem furchtbaren Tierheim in Italien. Die Zustände dort waren so schlimm, so dass sie sich ein Erdloch unter der Bodenplatte des Hauses gegraben hatte. 2010 wurde 60 Hunde dort befreit. Sie kam dann nach Deutschland. Leider konnte sie ihr schönes Leben hier nicht lange genießen, da sie an Cushing erkrankte. Die Krankheit schritt schnell fort und die letzten 2 Monate ging es ihr immer schlechter. Wir werden sie nicht vergessen.

Die Kissen und das Futter werden für die nächsten Pflegehunde gebraucht werden.

Vielen Dank!

 

 

 

Ida

Mella wurde uns im letzten Jahr im November aus Italien gebracht.
Sie war 11 Jahre alt und blind.
Hinzu kam nach einiger Zeit ihre Epilepsie und später die Autoimmunerkrankung.
Das alles hat ihr kleiner, sensibler Körper nicht verkraftet.
Leider durfte sie nur diese kurze Zeit bei uns verbleiben.

Ein 3/4 Jahr war sie lustig und immer hungrig... sie räumte so gerne meinen Abfalleimer aus......
Sie kannte sich trotz ihrer Blindheit bei uns total gut aus, und zeigte es an, wenn sie raus musste, indem sie bis vor die Terrassentür lief, öffnete man sie, ging sie hinten auf den Sandboden, wo sich die Hunde lösen konnten.
So eine wunderbare Hündin, sie wurde von allen, die sie kennen lernten geliebt, weil sie einfach eine Traummaus war.
Wir wünschen dir auf deinen Weg zur Regenbogenbrücke...... das all meine Freunde und deine Kumpels dich begleiten......bis wir endlich wieder zusammen sein dürfen.....
Wir alle trauern um dich und dein kurzes Leben in Frieden, Freiheit und mit Liebe.
Britta, Bianca, Renate, Michaela, Susanne & Suse, Martina, Annette, Anna und Gabriele
und viele Andere
Danke, das du bei uns warst, kleine Mella

Mella hat heute ihre Wolkenreise angetreten.....

www.tierfriedhof-wolkenreise.de

 

 

 

Nera

Nera, die Kämpferin von den Strassen Italiens, hat den Kampf gegen einen Bauchspeicheldrüsentumor leider verloren.

Sie ist friedlich in den liebevollen Armen ihres Frauchens eingeschlafen....

Danke für die Liebe, die Nera bei Ihnen erfahren durfte.

 

 

 

Leo

Leo, ein aussergewöhnlicher Hund.....

Er hätte ein Zuhause gehabt.... Bei einem Fachtierarzt für Kieferorthopädie stellte sich leider heraus...

Oberkiefertumor, so weit fortgeschritten und schmerzhaft, das man ihn nur noch zur Regenbogenbrücke schicken konnte.....

Leo, ich wünsche dir nun ein wunderbares “zweites”Leben.

 

 

 

Cora

Hallo, Ihr Lieben,
wir mußten in dieser Woche unsere Cora einschläfern lassen.
Sie wurde immer schwächer und hinfälliger. Ständig rutschte sie weg, fiel hin und konnte nicht mehr aus eigener Kraft aufstehen.
Sie hat unter dieser Hilflosigkeit sehr gelitten und so haben wir sie schweren Herzens gehen lassen.
Traurige Grüße von Hansi und Andrea

 

 

 

Laika

Hallo ihr Lieben! 

Heute haben wir von Laika Abschied nehmen müssen. Die Maus war ja schon lange krank und hat sich tapfer gehalten. Heute sah man aber, dass sie keine Kraft mehr hatte und da haben wir sie gehen lassen.

Vielen Dank, für das, was ihr für Laika und Hunde wie sie getan habt.

Viele liebe und traurige Grüße,

Daniela und Michael